Erlebnis Bauernhof

"Erlebnis Bauernhof" ist ein Programm der Bay. Staatsregierung speziell für Grundschulen.

Die Kinder aller 3. oder 4. Jahrgangsstufe sollen einmal im Rahmen des Unterrichts einen Bauernhof besucht haben.

Hiefür haben wir uns und unseren Betrieb zertifizieren lassen und sind einer von zehn Betrieben im Landkreis Passau, welcher von Grundschulen besucht werden kann!

In drei Unterrichtsstunden wird den Kindern die Lebensmittelproduktion und die moderne Tierhaltung spielerisch beigebracht.

 

Die Kinder dürfen sich auf den großen Ackerschlepper sitzen, die Hirschen im Damwildgehege füttern, den großen Muttersauen ihre Tagesration Futter geben und noch Vieles Vieles mehr.

Die zwei Wochen alten Ferkel werden gestreichelt und natürlich getauft - hierbei werden richtig witzige Namen gegeben :-)

Der Lerneffekt kommt narürlich nicht zu kurz: Alle Getreidesorten des Betriebes werden bestimmt und die Weiterverarbeitungsmöglichkeiten werden spielerisch erörtert.

Woher ein Schnitzel kommt und wie es gemacht wird, wird den Kindern ganz zum Schluss erklärt und gezeigt!

Fotos der 4. Klasse der GS St. Anton aus Passau

Fotos der 4. Klasse der GS Tettenweis

Fotos der 8. Kl. der MS Ruhstorf

Betriebsbesichtigung des landwirtschaftlichen Betriebs Georg Winklhofer in Kohlpoint

Im Rahmen des AWT-Unterrichts machten die Klassen 8aG und 8bM am 23. Oktober 2013 mit den Lehrerinnen Frau Baumgartner, Frau Bamesreiter und Frau Stadler eine Betriebsbesichtigung bei der Familie Winklhofer in Kohlpoint. Der Betrieb betreibt neben der Schweinezucht und – mast einen Hofladen, wo selbstproduzierte Wurst – und Fleischprodukte verkauft werden. Nach einer kurzen Begrüßung zeigte Georg Winklhofer Junior den Schülern das Dammhirschgehege. Im hofeigenen Schlachtraum konnten sich die Klassen über die stressfreie Schlachtung der Schweine informieren und den Kühlraum besichtigen. Im Zerlegeraum zerlegte Herr Winklhofer, der selbst gelernter Metzger ist, eine Schweinehälfte und erklärte die verschiedenen Teile des Schweines. Der Landwirt beliefert unter anderem das Kloster in Tettenweis und die Höhere Landbauschule in Rotthalmünster mit Frischfleisch. Die Schüler besichtigten außerdem die Küche in der Metzgerei, dort werden Gerichte für den Partyservice zubereitet. Im Hofladen konnten die Schüler sich über die angebotene Produktvielfalt informieren. Herr Winklhofer Senior zeigte und erklärte den Schülern die Produktion der verschiedenen Getreide- und Zwischenfruchtarten. Die Klassen interessierten sich für die Zusammensetzung des Futters für die Zucht- und Mastschweine. Nun ging es weiter zu den verschiedenen Stallungsarten, wie Abferkelstall, Maststall, Ferkelstall und Wartestall mit Freigehege. Großes Interesse zeigten die Klassen an den landwirtschaftlichen Maschinen, wie Schlepper, Güllefass und Sämaschinen. Die Klassen waren in Gruppen aufgeteilt und stellten zu den verschiedenen Bereichen des Hofes Fragen, außerdem erstellte jeder Schüler einen Betriebsspiegel. Im Unterricht hat jede Schülergruppe Plakate und Referate zum jeweiligen Fragenbereich erstellt. Als Abschluss der Betriebsbesichtigung gab es für die Klassen als kleine Stärkung selbstgebackene, leckere Nussecken und frischen Apfelsaft.

Bericht: Fabian Domani, Isa-Sy Schobesberger und Nadine Halisch

Quelle: homepage der Mittelschule Ruhstorf

Fotos der 3. Kl. der GS Haarbach

Fotos der 4. Klasse der GS Neuhaus

Wochenangebot

Spanferkel gerollt

heute - 07./08.12:

Hirschgulasch; frische Hirschsalami; 

20.21.22.Dez.:

Rindfleisch vom Charolais;

Milchkalb;

frische Giggerl

und

Lammfleisch -

bitte vorbestellen!

logo PassauerLandLeben
Logo Ohne Gentechnik